Erfolgreicher Saisonabschluss

Eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft ging es für unseren Nachwuchs direkt zum nächsten Wettkampf. Das Unterweserpokal Finale in Aurich stand an und wir waren mit 10 Sportlern acht Mal am Start.

Nach dem Highlight der letzten Woche und dem Gewinn der Silbermedaille konnte unsere erste Mannschaft im 4er Kunstfahren Schülerinnen ihre Leistung noch einmal bestätigen und sicherte sich somit souverän den Sieg in ihrer Disziplin.

Unsere zweite Mannschaft hatte einige neue Übungen im Programm, die schon einmal ohne Druck getestet werden sollten. Zwar zeigten sich bei diesen Elementen einige Unsicherheiten, der Rest des Programms wurde aber ruhig gezeigt. Damit erreichten sie Platz 3 und konnten ihre erste Medaille in Empfang nehmen - entsprechend groß war hier die Freude.

Mika und Pia konnten ihr Programm sauber und sturzfrei zeigen und zum Ende der Saison noch einmal ihre Bestleistung steigern und damit den ersten Platz belegen.

Auch im 1er lief es bei Pia wieder super. Sie bestätigte ihre Leistung von der Landesmeisterschaft und schob sich auf Rang drei vor.
Bei den anderen Sportlern im 1er wurde der Großteil der Küren schön gezeigt, jedoch schlichen sich gerade zum Ende der Küren noch Fehler und Absteiger ein. Trotzdem erreichten sie hier tolle Platzierungen. Nele belegte Platz 2, Mia Platz 3 und Noraja Platz 8 in ihrer Altersklasse und Mika belegte den zweiten Platz.

 

In der Gesamtwertung der diesjährigen Unterweserpokalserie konnten alle Sportler mindestens einen Pokal oder eine Medaille in Empfang nehmen. Dies zeigt, dass sie konstant gute Leistungen in der Saison zeigten und insgesamt auf die folgenden Plätze kamen:

Mia im 1er U11: Platz 2
Nele im 1er U11: Platz 3

Noraja im 1er U11: Platz 8

Pia im 1er U13: Platz 4

Mika im 1er U15: Platz 2

Mika & Pia im 2er: Platz 1

4er Schülerinnen I mit Julina, Letizia, Neele und Lea: Platz 1

4er Schülerinnen II mit Nele, Belana, Noraja und Mia: Platz 3

 

Nach einer langen Saison haben sich nun Sportler und Trainer eine kleine Sommerpause verdient, bevor es fleißig ins Training für die kommende Saison geht!

Deutsche Schülermeisterschaft in Augustdorf

Am Freitag machten sich die Trainerinnen Ines, Pia und Anna mit insgesamt 8 Sportlern auf den Weg nach Augustdorf. Nach der für uns kurzen Anreise ging es direkt in die Halle und hier konnte bei einem freien Training direkt die Wettkampffläche getestet werden. Auch nach den offiziellen Trainings am Nachmittag war die Laune bei Sportlern und Trainern gut und es ging für alle lecker Essen. An den Wettkampftagen ging es für die jeweils nicht startenden Starter noch für ein bisschen Freizeitbeschäftigung zur örtlichen Adlerwarte mit einer begeisternden Flugshow.

Am Samstag Mittag wurde es dann für Lea, Letizia, Julina und Neele ernst. Als Letzte des ersten Blocks gingen sie an den Start und zeigten unter den Augen einiger mitgereister Fans eine wunderbare Kür. Das Kampfgericht fand kaum Gelegenheit für Abzüge und so setzten sie sich zunächst mit einer neuen Bestleistung an die Spitze des Starterfelds.

Nun hieß es erst einmal abwarten, bis der nächste Block der Disziplin nach einigen Radballspielen losgehen konnte. Hier scheiterte Mannschaft für Mannschaft an der hohen Punktzahl unserer vier Mädels und die Aufregung auf der Tribüne stieg immer weiter. Schlussendlich konnte lediglich die Mannschaft aus Mainz-Ebersheim die Punktzahl überbieten. So schoben sich unsere Mädels mit einer grandiosen Kür von Startplatz acht auf den Vizemeisterrang vor!

Nach der Siegerehrung und einer kleinen Verschnaufpause ging es für unseren 6er dann am Abend ums Ganze. Aufgestellt auf Startplatz vier ließen auch diese Sportler sich ihre Aufregung auf der Fahrfläche nicht mehr anmerken und zeigten ihr Programm trotz einer kleinen Bodenberührung sicher und souverän. Somit konnten sie sich auch hier zunächst an die Spitze setzen. Dann wurde es noch einmal spannend. Die nachfolgende Mannschaft aus Steinhöring konnte die Punktzahl überbieten, allerdings gab es danach eine Wimpernschlagentscheidung. Der 6er aus Ebnat zeigte eine nicht ganz so saubere Kür und nach einigem Zittern stand es fest: Mit nur 0,04 Punkten Vorsprung vor Ebnat konnte sich unser 6er die Bronzemedaille in dieser Disziplin sichern!

Dieser erfolgreiche Tag wurde anschließend noch etwas gefeiert bevor es zurück zur Jugendherberge ging.

Nach langer Wartezeit durfte dann am Sonntag Nachmittag auch unser 2er mit Mika und Pia an den Start. Nach großer Aufregung lief auch hier das Training wieder gut und bei den ersten Übungen auf der Wettkampffläche war die Nervosität verflogen. Sie zeigten eine saubere Kür. Leider missglückte der gleichzeitige Übergang vom Lenkersitz- zum Steuerrohrsteiger.

Jedoch bewiesen die Beiden starke Nerven und konnten diese Übung erneut aufbauen und den Rest ihres Programms gut zu Ende fahren. Damit landeten sie nur knapp unter ihrer Bestleistung und konnten ihren Startplatz acht halten.

Danach traten alle gemeinsam die Heimreise an und wurden am Vereinsheim von vielen Sportler, Eltern und weiteren Vereinsmitgliedern empfangen. 

Wir alle blicken zuversichtlich der nächsten Saison entgegen, da all unsere erfolgreichen Sportler auch im nächsten Jahr noch in der Schülerklasse startberechtigt sind und auch einige Nachwuchsmannschaften schon in den Startlöchern stehen!

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler und Trainer (auch an Kathrin, die dieses Mal aufgrund des Jobs leider nicht mit dabei sein konnte) - macht weiter so!

Optimale Ausbeute bei der Landesmeisterschaft der Schüler/innen

Unsere Schüler und Schülerinnen räumten ordentlich ab und holten 5 Landesmeistertitel! Außerdem eine Silber- und eine Bronzemedaille.

 

Absolute Gewinnerin ist unsere Pia, die im 1er von Platz 6 aus gestartet war und sich dann so souverän gezeigt hat, dass sie das gesamte Feld von hinten aufgeräumt und gewonnen hat! Auch ihr Zweier Partner Mika hat im 1er eine tolle Kür gefahren und sich damit den Sieg gesichert. Zwischenzeitig hatten die beiden sich auch im Zweier den Sieg gesichert.

 

Unseren vierten und fünften Sieg haben sich unsere 4er Schülerinnen und 6er Schüler geholt. Unsere zweite 4er Mannschaft zeigte bei ihrer ersten Landesmeisterschaft eine tolle Kür und erlangte mit neuer Bestleistung den 4. Platz.

Außerdem holten Nele und Mia im 1er Schülerinnen Silber und Bronze.

 

Der 2er, 4er und 6er fahren damit Anfang Juni zur Deutschen Meisterschaft nach Augustdorf.

Deutsche Juniorenmeisterschaft in Rimpar

Nach langer Anfahrt in das bayerische Rimpar überzeugten unsere vier Junioren sowohl im 4er Kunstrad wie auch im 4er Einrad und konnten in ihrem ersten Jugendjahr in beiden Disziplinen die Bronzemedaille ergattern! Für diese Leistungen wurden sie wieder Zuhause bei einem gemütlichen Emfpang von ihren Vereins- und Familienmitgliedern gefeiert.

5. Unterweserpokal in Achim

In Achim gab es erneut eine Wettkampfpremiere für einen neuen Nachwuchsvierer. Damit stellt allein unser Verein ganze fünf 4er Mannschaften im Kunstradfahren der Schülerinnen.

 

Milan, Janna, Jolina und Carina merkte man die Aufregung bei ihrem ersten Wettkampf, dazu noch in fremder Halle, natürlich an. Trotzdem zeigten sie dem Kampfgericht und den mitgereisten Fans ihre gelernten Übungen gut und konnten sich am Ende über Platz fünf freuen! Bei der dritten Mannschaft mit Maria, Lena, Melieke und Lea sorgte die ungewohnte Halle für einige Orientierungsschwierigkeiten während ihres Programms, so dass sich ein paar Fehler einschlichen. Doch auch hier heißt es: Übung macht den Meister. 

Unsere zweite Mannschaft mit Nele, Mia, Noraja und Belana konnte ihre neuen Übungen Außenstern im Steiger und Flügelring im Steiger gut auf die Fläche bringen und sich über Platz 2 freuen.

 

Im 6er Kunstfahren war unsere zweite Mannschaft mit Maria, Lena, Melieke, Lea, Janna und Jolina am Start. Auch hier gab es ein paar Schwierigkeiten mit der neuen Fläche. Trotz verkehrter Positionen meisterten die sechs Mädels die Situation aber ganz souverän, ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und fuhren ihre Übungen einfach an den anderen Positionen. Damit konnten sie sich über das oberste Treppchen freuen.

 

Unsere Mannschaftsfahrer der Jugendklasse nutzten den Unterweserpokal als letzten Test für der Deutschen Meisterschaft nächste Woche in Rimpar und konnten im 4er Kunstradfahren der Junioren trotz eines Sturzes bei der Mühle mit Gegentorfahrt ihre Bestleistung noch einmal steigern. Auch im 4er Einrad lief es trotz kurzfristiger Fahrerumstellung gut und die vier Sportler scheinen gewappnet für kommende Woche. Wir werden euch die Daumen drücken!

 

Bestleistungen gab es ebenfalls für Mika, Nele und Noraja im 1er Kunstfahren sowie für Pia und Mika im 2er Kunstfahren.

Für die Schülerinnen und Schüler geht es nun nochmal an den Feinschliff ihrer Programme, damit sie diese bei der Heim-Landesmeisterschaft in 2 Wochen noch besser zeigen können!

Gelungener Einstieg in die Juniorenklasse

Am vergangenen Samstag starteten unsere Junioren Mannschaft beim Junior-Mannschafts-Cup in Osterholz-Scharmbeck. Dieser Wettkampf stellt die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft dar, sodass ab der Jugendklasse nicht mehr nur die Landesmeisterschaft zur weiteren Qualifikation reicht.

Ihren ersten bundesweiten Wettkampf in der Altersklasse der Junioren meisterten unsere fünf Sportler ganz toll und konnten sich in einem ersten Formtest mit den anderen Mannschaften beweisen.

Zunächst startete der 4er Kunstrad Junioren mit Amelie, Alica, Laura und Bennet. Ihr deutlich aufgestocktes Programm mit neuen schwierigen Steiger Rückwärtsübungen konnten sie fehlerlos zeigen und eine neue Bestleistung ausfahren. Aber auch die nach ihnen startende Mannschaft aus Augustdorf konnte eine gute Leistung zeigen und sich somit einen der begehrten Finalplätze sichern. Die neue Bestleistung und der vierte Platz im ersten Jugendjahr sind aber eine spitzen Leistung unserer Vier!

 

Am späten Nachmittag durfte dann die 4er Einrad Mannschaft mit Amelie, Alica, Laura und Finn an den Start gehen. Die Mannschaft ging von Startplatz fünf aus auf die Fläche. Die nachfolgenden Mannschaften hatten 20 Punkte mehr aufgestellt, sodass ein Finalplatz in weiter Ferne schien. Aber die Vier spulten ihr Programm sauber ab und sorgte für die große Überraschung und belegte Platz 3 in der Vorrunde. Damit durften sie am Abend im begehrten Finale noch einmal an den Start gehen. Hier konnten sie ihre Bestleistung noch einmal steigern, erreichten damit den dritten Platz und konnten stolz Medaillen und einen Pokal mit nach Hause nehmen!

 

Nach diesem erfolgreichen Wettkampftag darf man also auf die Deutsche Meisterschaft im bayerischen Rimpar im Mai gespannt sein.

Einmal Gold und zweimal Silber für unseren Verein!

Am 11. März machten sich unsere Elitemannschaften auf den Weg nach Liebenburg zu den diesjährigen Landesmeisterschaften. Die Ausbeute lautete Gold für die 4er Frauen und Silber für Charlene und Celina im 2er sowie für Celina im 1er Kunstradfahren! Außerdem konnten die Qualifikationen für den Deutschlandpokal im Herbst eingefahren werden!

Im 1er Kunstfahren der Frauen war Celina von Platz drei aus gestartet. Sie konnte ihr Programm sturzfrei abspulen und sich gegenüber voriger Woche deutlich verbessern, sodass nur eine Übung leider nicht in die Zeit kam. Damit hat sie sich um einen Platz vorgeschoben und Silber gewonnen!

Im 2er Kunstfahren der Frauen mit Schwester Charlene konnten die Leistungen des guten Trainings wiederholt werden. Die beiden fuhren mit einem sauberen Programm eine neue Bestleistung aus und gewannen ebenfalls die Silbermedaille.

Auch unsere 4er Frauenmannschaft mit Anna, Laura, Jana und Kira konnte überzeugen. Nach einer turbulenten Woche bei der im vorletzten Training noch ein Reifen geplatzt war, zeigten sie ihr Programm mit Höchstschwierigkeiten sauber und auch ein Sturz konnte ihnen den Sieg nicht nehmen. Mit Abstand gewannen sie die Goldmedaille vor der Mannschaft aus Neuenkirchen.

Nach den erfolgreichen Qualifikationen bleibt allen unseren Elitefahrern nun Zeit bis zum Herbst ihre Programme weiter auszubauen und zu perfektionieren. Denn erst dann geht es für sie in die heiße Phase mit weiteren Qualifikationswettkämpfen und Meisterschaften.

4. Unterweserpokal in Delmenhorst

Mit 14 Starts waren wir beim 4. Durchgang des Unterweserpokals vertreten. Hier zeigte sich, dass für die anstehenden Landesmeisterschaften der Jugend und Elite nächste Woche sowie die der Schüler im Mai noch ordentlich an den Programmen gefeilt werden kann.

 

Im 1er Kunstfahren Schüler konnte Mika sich aber im Vergleich zu den bisherigen Wettkämpfen dieser Saison deutlich steigern und zeigte sein Programm viel ruhiger als bisher. Damit belegte er Platz 2 knapp hinter seinem Dauerrivalen aus Delmenhorst.

Gemeinsam mit Pia zeigte er im 2er ein erneut aufgestocktes Programm. Die beiden waren mit guter Leistung unterwegs, hatten aber leider einen Doppelsturz bei der neuen schwierigen Übung des doppelten Sattellenkerstands in der 8. Dies kostete viele Punkte, dennoch konnte die bisherige Bestleistung deutlich gesteigert werden. 

Eine weitere Bestleistung fuhr Pia im 1er Schülerinnen U13. Sie zeigte ein sauberes Programm und belegte Rang 6. Hier heißt es für die Zukunft noch etwas ruhiger zu fahren, da die Konkurrenz sehr eng beieinander liegt und wenige Wackler schon einige Plätze im Endklassement ausmachen.

Mia und Nele bewiesen konstant gute Leistungen im 1er Schülerinnen U11 und belegten die Plätze eins und zwei.

 

Einen weiteren Sieg konnte die erste Mannschaft im 4er Kunstfahren der Schülerinnen erlangen. Sie meisterten eine neue schwierige Übung mit Bravour und konnten ihren Platz damit verteidigen.

Unsere Nachwuchsmannschaften in dieser Disziplin belegten die Plätze drei, vier und fünf. Hiermit zeigt sich, dass wir vor allem im Mannschaftsfahren für die Zukunft gut aufgestellt sind.

7 Titel bei der Bezirksmeisterschaft

...und vier Vizemeister.

Das war die erfolgreiche Ausbeute bei der diesjährigen Meisterschaft des Bezirks Lüneburgs. Während die größeren Starter den ein oder anderen Sturz in Kauf nehmen mussten, konnten vor Allem die kleineren Sportler groß auftrumpfen.

 

Im 4er Kunstfahren der Schülerinnen konnten alle Mannschaften ihren Heimvorteil nutzen, tolle Küren zeigen und damit gemeinsam das komplette Podest besetzen. Für die zweite und dritte Mannschaft war dies ein ganz tolles Erlebnis, da sie bisher meist nur neben der starken Konkurrenz und dem Treppchen standen - so wurden diese tollen Platzierungen mit ganz viel Stolz und Freude entgegengenommen. Gleichzeitig konnten sich erste und zweite Mannschaft mit ihren Leistungen für die Landesmeisterschaften qualifizieren.

 

Einen Doppelsieg für unseren Verein erzielten im 1er Kunstfahren der Schülerinnen U11 Nele und Mia. Diese beiden machten es wiedermal ganz spannend und so wurde Nele mit nur einem halben Punkt Vorsprung vor Mia Bezirksmeisterin. Komplettiert wurde das tolle Ergebnis in dieser Disziplin durch Belana und Noraja auf den Plätzen 4 und 5. Alle vier Mädels fuhren so toll, dass sie Bestleistungen erreichten und Nele, Mia und Belana sich gleichzeitig zur Landesmeisterschaft qualifizieren konnten. 

 

Weitere Bestleistungen gab es durch Pia und Alica im 1er Kunstfahren. Beide mussten starke Nerven beweisen. Nachdem es für Pia eine Schrecksekunde im 2er gab und das Programm nach einem Sturz erst später fortgesetzt werden konnte, bewies sie Nerven und zeigte ein gutes 1er Programm mit dem sie ihren 5. Platz halten konnte.

Alica stürzte ebenfalls und konnte ihr Programm erst später fortsetzen. Nichtsdestotrotz fuhr sie sauber weiter und erreichte mit ihrer neuen Bestleistung ebenfalls den 5. Platz.

 

Unser Frauen 4er zeigte knapp 4 Monate nach der Deutschen Meisterschaft ein aufgestocktes Programm mit neuen Schwierigkeiten welches bereits jetzt gut gezeigt werden und damit der Bezirksmeistertitel erreicht werden konnte.

 

Bezirksmeister für unseren Verein wurden:

Mika im 1er Schüler U15

Nele im 1er Schülerinnen U11

Pia und Mika im 2er Schüler

4er Einrad Junioren

4er Kunstrad Frauen

4er Kunstrad Schülerinnen

6er Kunstrad Schüler

3. Unterweserpokal in Neuenkirchen

5 erste Plätze, 4 zweite und 3 dritte Plätze, so unsere erfolgreiche Bilanz des 3. Unterweserpokals in Neuenkirchen.

 

Nach dem letzten Wettkampf waren alle Sportler wieder fleißig im Training und so konnten auch einige neue Bestleistungen erzielt werden.

Im 1er der Frauen hatte Celina leider Zeitprobleme und musste daher einige Punktabzüge in Kauf nehmen und sich mit Platz 3 zufrieden geben.  Besser lief es dagegen im 2er mit Charlene. Ihr neues Programm konnten sie ohne große Fehler zeigen und sich hier den ersten Platz mit neuer Bestleistung sichern.

Im 1er der Schülerinnen machten es Nele und Mia spannend und belegten mit nicht einmal einem halben Punkt Unterschied die Plätze 2 und 3. Gemeinsam mit Belana und Noraja freuten sich diese Beiden im 4er Kunstradfahren der Schülerinnen über ihren ersten gemeinsamen Treppchenplatz. In ihrem neuen Programm fahren sie viele neue und damit schwierige Steigerübungen die sie aber mit voller Konzentration zeigten. Hier gilt es nun, noch mehr an der Richtung und Haltung zu arbeiten.

 

Auch unsere Kleinsten meisterten ihren ersten Wettkampf in fremder Halle sehr gut. Nach einigen Schwierigkeiten beim Training wegen der neuen Halle und anderen Flächen, zeigten sie ihre Küren im Wettkampf schon "wie die Profis" und ließen sich nicht beirren im 4er und 6er Kunstradfahren der Schülerinnen neue Bestleistungen auszufahren.

 

Im Anschluss an den Wettkampf ging es für Trainer, die großen Sportler, einige Eltern und weitere Vereinsmitglieder direkt weiter zur alljährlichen Kohlfahrt. Nach einem Spaziergang durch den Ort gab es im Vereinsheim deftigen Grünkohl mit allem drum und dran.

Gleichzeitig wurde auch unsere neue Kohlkönigin gewählt. Diesen Titel darf nun Charlene im kommenden Jahr mit Stolz tragen.

Viele neue Bestleistungen zum Start der Saison!

Beim Unterweserpokal in heimischer Halle haben unsere Sportler bereits tolle Leistungen gezeigt, wir konnten acht neue persönliche Bestleistungen verzeichnen. Leider mussten aber auch vier Starts krankheitsbedingt abgesagt werden.

 

Ihren allerersten Wettkampf absolvierten unsere zwei kleinsten 4er Schülerinnen Mannschaften mit Bravour. Mit voller Konzentration und vollem Stolz zeigten sie, was sie im vergangenen Jahr bereits gelernt haben und mussten nur wenig Abzüge in Kauf nehmen.

 

Auch die anderen Mannschaften, 1er und 2er Sportler zeigten tolle Programme mit erhöhten Schwierigkeiten. Bei einigen zeigte sich aber doch noch etwas Aufregung zum Saisonbeginn und Übungen, an denen bis zu den nächsten Wettkämpfen noch gearbeitet werden kann. Bis zu den jeweiligen Landesmeisterschaften ist aber ja noch einiges an Zeit! 

 

Ganz oben auf dem Treppchen standen für unseren Verein:

Mia im 1er der Schülerinnen, Charlene und Celina im 2er der Frauen, Alica, Laura, Amelie und Bennet im 4er Kunstrad Junioren, sowie der 4er Schülerinnen und 6er offene Klasse im Kunstradfahren.

 

Nun wird also weiter an den Programmen gefeilt und natürlich Weihnachten gefeiert, bevor es im neuen Jahr mit der nächsten Runde des Unterweserpokals am 21.01. in Neuenkirchen weitergeht.

 

Weihnachten naht...

 

...und das hat unser Nachwuchs im Rahmen der Sportlerweihnachtsfeier gefeiert. Es ging ins Paradice zum Eislaufen, wo nun einmal andere Kunststücke als die üblichen auf dem Kunstrad ausprobiert werden konnten. Bei einem gemeinsamen Picknick wurde sich für weitere Runden auf dem Eis gestärkt und alle hatten einen tollen Nachmittag mit ganz viel Spaß!

 

Deutsche Meisterschaft Elite in Moers

Unsere 4er Frauen Mannschaften bildeten einen tollen Abschluss der erfolgreichen Saison 2016. Beide Mannschaften sind erst ein Jahr in der jeweiligen Besetzung gefahren. In Moers zeigten beide Mannschaften hervorragende Leistungen und konnten sich um einige Plätze verbessern. Somit kam die 1. Mannschaft mit Anja, Anna P, Charlene und Celina in einem spannenden Wettkampf auf den 6.Platz, während die zweite Mannschaft mit Kira, Laura, Anna S. und Jana sich den 7. Platz sicherte. Diese Platzierungen wurden auf der anschließenden Sportlerparty gemeinsam gebührend gefeiert. 

 

Kurze Zeit nach der erfolgreichen Meisterschaft wurde jedoch bekannt gegeben, dass sich die 1. Mannschaft entschieden hat, die abgelaufene Saison als positiven Abschluss in Erinnerung zu behalten und ihre Mannschaftsräder an den Nagel zu hängen.  Die Sportlerinnen bleiben dem Verein aber erhalten. Celina und Charlene werden weiterhin im 1er und 2er um Erfolge für unseren Verein kämpfen und Anja und Anna werden sich weiterhin dem Training unserer motivierten Nachwuchssportler widmen.